Selbstständig machen mit super Ideen

Selbstständig machen mit guten Ideen Wer sich selbstständig machen will, sollte eine innovative Geschäftsidee in 2020 wählen und ein sinnvolles Konzept haben, um sich von Wettbewerbern abzuheben, und ein erfolgreiches Unternehmen nachhaltig aufzubauen. Für zukünftige Gründer ist es grundsätzlich unabdingbar sich mit dem eigenen Markt auseinanderzusetzen. Wer wird das eigene Produkt nutzen oder die Dienstleistung […]

Mehr: www.franchise365.de

Tipps zum Start im Franchise

Der beste Tipp, um erfolgreich mit einem Franchise-System zu starten, ist eine ausgiebige Recherche über das ins Auge gefasste Franchise-Unternehmen. Der Franchise-Leitfaden, der vom Franchisegeber zur Verfügung gestellt wird, sollte verstanden werden und im Einklang mit den eigenen Vorstellungen sein. Da der Einstieg in ein Franchise i.d.R. mit einer Investition einhergeht, ist es für einen angehenden Franchisenehmer unabdingbar, sich ausführlich über Investitionskosten, das benötigte Eigenkapital sowie laufende Kosten wie monatliche Lizenz- und Werbegebühren zu informieren.  Genauso wichtig ist jedoch auch, Informationen über einführende Schulungen und die laufende Unterstützung des Franchisegebers einzuholen. Besonders dann, wenn ein Quereinstieg in eine Branche bevorsteht.

Ein weiterer Tipp ist, sich nicht sofort nur auf ein Franchise-System festzulegen, sondern mehrere in Frage kommende Systeme zu studieren und zu vergleichen. Hierbei lassen sich oft nicht auf den ersten Blick erkennbare jedoch erhebliche Unterschiede feststellen, die genau betrachtet werden sollten. So ist es durchaus möglich, dass am Ende doch ein Franchise-Konzept gewählt wird, welches zu Beginn evtl. von anderen Systemen überschattet wurde. Da es sich beim Einstieg ins Franchising um eine Investition fürs Leben handelt, ist es absolut notwendig, die verschiedenen Vor- und Nachteile der einzelnen Franchisesysteme einander gegenüber zu stellen, damit am Ende die richtige Entscheidung getroffen werden kann.

Der letzte, jedoch nicht weniger wichtige Tipp lautet: Bloß nichts überstürzen! Die Entscheidung für ein Franchise-Unternehmen muss mit Bedacht getroffen werden. Schließlich wird für den Einstieg in die Selbstständigkeit nicht nur Geld sondern auch viel Zeit investiert. Jeder Existenzgründer sollte sich der Tatsache bewusst sein, dass der Aufbau eines eigenen Geschäfts, auch wenn er als Franchisenehmer nicht bei Null anfangen muss, extrem viel Zeit und Energie in Anspruch nimmt. Das fällt natürlich leichter, wenn man für eine Sache brennt und voll und ganz dahinter steht. Deshalb darf die Wahl eines Franchisegebers keinesfalls leichtfertig geschehen und muss sehrt gut überlegt sein.

Wer diese Tipps zum Franchise-Start berücksichtigt, ist auf einem guten Weg, die richtige Entscheidung zu treffen, um als Franchisenehmer mit seinem eigenen Geschäft erfolgreich durchstarten zu können.

Mit einem Top-Franchise starten

Etwas Neues zu beginnen oder zu entwickeln ist am Anfang immer mit Hürden verbunden. Dies gilt insbesondere für Start-ups, denn von der Geschäftsidee bis zum erfolgreichen Business ist es ein weiter Weg. Bevor mit einem Franchise gestartet werden kann, benötigt es eine strukturierte Planung und Entwicklung einer Geschäftsidee sowie einen durchdachten und erfolgsversprechenden Businessplan.

Der Businessplan

In erster Linie enthält ein Businessplan alle Gründer, deren Qualifikationen und Zulassungen, Branchenkenntnisse, betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie deren Stärken und Schwächen.

Im nächsten Abschnitt geht es hauptsächlich um die Beschreibung der Geschäftsidee. Dazu gehören auch der Nutzen des Geschäfts, Besonderheiten, kurz- und langfristige Geschäftsziele, der Beginn der Dienstleistung oder Produktion sowie der aktuelle Entwicklungsstand und mehr.

Markt und Wettbewerb werden in einem eigenen Kapitel beschrieben. Es ist eine detaillierte Beschreibung von Kunden, Wettbewerb und Standort. Auch das Marketing muss genau geplant werden, d. h. Angebot, Preisgestaltung, Vertrieb und Werbung müssen gut durchdacht und aufeinander abgestimmt sein. Auch die Organisation des Unternehmens ist ggf. mit Hilfe eines Organigramms und eines Personalplans darzustellen, aus dem die geplante Anzahl an Mitarbeitern, Qualifikationen und Weiterbildungsmaßnahmen hervorgehen.

Auch die Rechtsform sowie die Risiken und Chancen des Gründungsumfelds sind im Businessplan festzuhalten. Eines der wichtigsten Kapitel ist der Finanzplan. Dazu gehören eine Kapitalbedarfsplanung, eine Finanzierungsplanung, eine Sicherheitenübersicht, eine Liquiditätsplanung und eine Gewinn- oder Verlustprognose.

Sind alle notwendigen Inhalte zusammengetragen, sollte dem Geschäftskonzept eine Zusammenfassung vorangestellt werden.

Der Weg zum Franchisekonzept

Der Businessplan wurde erfolgreich umgesetzt und das Geschäft läuft sehr gut. An dieser Stelle fragen sich viele Selbständige, ob es nicht an der Zeit wäre zu expandieren. Eine Möglichkeit ist hier die Expansion durch Franchising. Aus dem Geschäftskonzept muss somit ein Franchisekonzept werden, wodurch aus dem Unternehmen ein Franchise-Unternehmen wird. Aber wie funktioniert das?

Zunächst muss gesagt werden, dass nicht alle Geschäftsideen für die Umwandlung in ein Franchisekonzept geeignet sind. Unternehmer, die glauben, dass ihre Idee durchaus umsetzbar ist, müssen auf einiges achten. So sind beispielsweise alle Arbeitsabläufe und Prozesse so einfach zu gestalten, damit sie leicht replizierbar sind. Wenn dies noch nicht der Fall ist, muss das Konzept neu strukturiert werden. Mit am wichtigsten ist nämlich, dass die künftigen Franchisepartner ein Konzept bekommen, welches problemlos 1:1 umsetzbar ist. Das Unternehmen muss im Detail analysiert werden, um Systemschwachstellen zu identifizieren. Nachträgliche Umstrukturierungen sind bei der Umstellung auf das neue Franchisekonzept völlig normal und sollten nicht als Hindernis gesehen werden.

Steht das neue Franchisekonzept inklusive Franchisehandbuch und Franchisevertrag, steht einem Start mit einem Top-Franchise und einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Franchisepartnern bzw. Franchisenehmern nichts mehr im Weg.

Geschäftsideen mit Entwicklungspotenzialen

franchise-entwicklungspotenziale

Damit auch Sie die richtige Franchise-Idee finden, kann der Franchise Interessent auf verschiedenen Franchise-Websites Informationen zu den zahlreichen Franchise-Ideen im Internet finden. Unter anderem können Sie bestehende Franchise-Modelle entdecken. Es wird beispielsweise der Erfolg eines bestimmten Systems auf dem Markt ersichtlich und klar.

Falls Sie nicht wissen, in welcher Richtung oder Branche Sie ein Franchise-Unternehmen aufziehen möchten, können Sie sich von diesen Portalen Erstinformationen einholen und darauf aufbauen.

Dort werden erfolgreiche Geschäftsmodelle präsentiert, das benötigte Kapital und die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start gezeigt, jedoch werden die notwendigen Qualifikationen meist erst im Gespräch mit einem Franchise Verantwortlichem des Unternehmens geklärt.

Voraussetzung für die korrekte Wahl des Franchise-Systems ist, dass der Franchisenehmer mit Freude und Begeisterung an seine neue Aufgabe herangeht und wirkliches Interesse an der jeweiligen Branche entwickelt.

Falls der Franchisenehmer sich über diese Punkte im Klaren ist und weiß, welche Franchise-Idee er starten möchte, kann mit dem Start in die neue Existenz im Franchise Business begonnen werden.

Erfolge feiern mit einer guten Geschäftsidee

franchise Geschäftsidee

Viele Menschen träumen von einem eigenen Unternehmen oder ein Franchise-System zu gründen, nicht mehr abhängig von ihrem Beruf zu sein und zu entscheiden, wann, wo und mit welchem ​​System man gerne arbeiten will. Hier ist es essenziell, die passende Geschäftsidee zu nehmen, um eine unternehmerische Idee unabhängig zu machen.

Eine Auswahl an Geschäftsideen, die es Franchisenehmern ermöglichen, sich selbstständig zu machen, ist auf verschiedenen Franchise-Portalen im Internet verfügbar.

Hier können Sie nicht nur gute und wichtige Informationen finden, sondern sich auch inspirieren lassen, die auf Sie zugeschnittene Geschäftsidee ausfindig zu machen.

Falls Sie tatsächlich selbstständig werden möchten, müssen Sie prüfen, ob Sie für die Selbstständigkeit geeignet und bereit sind. Es ist von höchster Wichtigkeit, sich jeden Tag zu motivieren, damit man das Ziel nicht aus den Augen verliert.

Die Bedeutung von Franchise

Franchise, Definition, Franchising, Geschäftsidee, Franchisesystem

Die Definition von Franchise ist eine bestimmte Form des Einzelhandelsvertriebs, bei der die Produkte eines Unternehmens unter Lizenz verkauft werden. Die Gründung einer Franchise ist daher eine Lizenzvereinbarung, die durch einen Vertrag zwischen einem Franchisegeber und einem Franchisenehmer geschlossen wird. Eine monatliche Gebühr wird normalerweise an den Lizenzgeber gezahlt, möglicherweise mit Bezug zum generierten Monatsumsatz oder Gewinnbeteiligungen. Diese Aspekte sind jedoch individuell in den meisten Franchiseverträgen.

Sie als Franchisepartner profitieren von einem bewährten Geschäftssystem und können somit beim Erstellen des eigenen Stores auf das Know-how des Franchisegebers zurückgreifen. Im Marketingbereich werden sie meist auch voll unterstützt und können sich daher ganz auf die Akquise neuer Kunden konzentrieren und dies in den Fokus rücken.

Die bedingungslose Unterstützung ist ein Eckpfeiler der Franchise-Definition, da langfristiger, nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg ausschließlich durch eine enge und vertrauenswürdige Zusammenarbeit zwischen Franchisenehmern und Franchisegeber erreicht werden kann. In der Franchise-Branche ist rascher, explosiver Erfolg definitiv möglich, falls Sie vom Lizenzgeber und auch von der Franchiseidee überzeugt sind. Der Geschäftsplan und die Geschäftsidee sind meist recht klar vordefiniert, jetzt geht es nur noch darum, einen treuen und zufriedenen Kundenstamm zu schaffen und endlich glücklich in die Unabhängigkeit zu starten!

Alternative Schreibweisen und Falschschreibungen

Frenchise, Franchaise, Franchase, Frinchise, Francise, Franshise, Frachise

Franchise im Nebenberuf

Nebenberuflich im Franchise starten und zweites Standbein aufbauen

Zusätzlich zu einer hauptberuflichen Tätigkeit, möchten viele Menschen ein zweites nebenberufliches Standbein im Franchise-Bereich aufbauen.

Einerseits, um für ein zusätzliches langfristiges Einkommen zu sorgen und andererseits, um den Schritt in die Unabhängigkeit zu machen.

Da die Gründung mit einem Franchise-System sicherer und risikoärmer ist, bevor Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen, wird diese Existenzgründung immer beliebter.

In der Franchisebranche gibt es viele Geschäftsideen, die neben dem Hauptberuf als guter Teilzeitjob umgesetzt und angegangen werden können.

Damit auch Sie die richtige Geschäftsidee finden, können Sie auf Franchise-Portalen herausfinden, welches Franchise-System auch eine Teilzeitbeschäftigung anbietet, und so den ersten Schritt in die Selbstständigkeit gehen.

Einzigartige Geschäftsideen

Einzigartige und innovative Geschäftsideen

Eine unternehmerische Idee ist vor jeder Unternehmensgründung existent. Es ist wichtig, genügend Zeit damit zu verbringen, eine Geschäftsidee umfangreich und detailliert zu entwickeln. Verglichen zum etablierten Wettbewerb muss das Unternehmen sich behaupten können, und gegebenenfalls mit Kompetenz, Innovation und besserem Service punkten. Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie die richtige Geschäftsidee finden.

Quelle: IHK Stade

Selbstständig machen mit guten Ideen

super-geschaeftsidee-business

Selbstständig machen mit super Ideen

Wenn Sie ein eigenes Unternehmen gründen möchten, sollten Sie sich 2020 für eine innovative Geschäftsidee entscheiden und ein vernünftiges Konzept haben, um sich von der Konkurrenz abheben zu können und ein erfolgreiches langfristiges Unternehmen aufzubauen. Für angehende Existenzgründer ist es essenziell, sich dem eigenen Markt und den Wettbewerbern zu stellen. Einige Frage dürfen dabei nicht außer Acht gelassen werden.

• Wer wird das Produkt oder die Dienstleistung nutzen?

• Gibt es gute Möglichkeiten, die Geschäftsidee umzusetzen und schlussendlich zu monetarisieren?

• Bietet die Geschäftsidee eine Verbesserung im Vergleich zu bestehenden Lösungen auf dem Markt an und kann man Kunden davon überzeugen?

• Welche einschlägigen Franchise-Erfahrungen gibt es zu meinem Branchenbereich?

Wenn eine unternehmerische Idee entwickelt und konzipiert wurde, die auf der einen Seite ein großes Marktpotential hat und auf der anderen Seite Kunden einen Mehrwert bieten können, dann dürfen Sie sich glücklich schätzen. Zögern Sie nicht und machen Sie sich mit einer innovativen Geschäftsidee auf in Richtung freiberufliche Arbeit und unabhängige Zukunft! Falls Sie keine innovative und gut monetarisierbare Geschäftsidee finden, dann müssen Sie heutzutage Ihren Traum von der Selbstständigkeit nicht begraben. Es gibt viele weitere Möglichkeiten, ein eigenes Unternehmen zu gründen:

In den letzten Jahren gab es einen echten Boom in der Franchisebranche und bei der Gründung von Franchise-Systemen. Die eigentliche, monetarisierbare Geschäftsidee existiert bereits und soll nur noch an diversen Standorten gestartet und zum Erfolg geführt werden. Ein grundlegender, wichtiger Vorteil des Franchising ist, dass das notwendige Know-How, das Sie als Franchisenehmer benötigen, um mit dem Franchisepartner erfolgreich zu werden, schon vorhanden ist, und sie von diesen wichtigen Informationen profitieren.

Unabhängig, ob es sich um einen Marktzugang durch ein Franchise-System, oder eine speziell konzipierte Geschäftsidee handelt: Für Selbstständige, die mit einer guten Geschäftsidee in die Selbstständigkeit eintreten möchten, ist eine hohe Arbeitsbelastung, die Bereitschaft zur Mehrarbeit und die zu tragenden Risiken absolut unabdingbar. Selbständigkeit garantiert keinen grundlegenden Geschäftserfolg, aber die Gründer, die sich mit Herz und Verstand auf ihre Ziele konzentrieren und ihr Unternehmen oder Franchise mit guten Ideen & Innovationen fördern, immer weiterentwickeln und nicht stagnieren, werden am Ende belohnt.

Weitere relevante Web-Ergebnisse

FranchiseCHECK.de
Wesentliche Franchise Erfahrungen
Franchise ohne Startkaptial

Selbstständig machen mit 1000 Euro | Franchise mit 1.000 Euro
Selbstständig machen mit 3000 Euro | Franchise mit 3.000 Euro
Selbstständig machen mit 5000 Euro | Franchise mit 10.000 Euro