Mitarbeiter gesucht – Tipps für Franchisenehmer

Sie haben sich als Franchise-Nehmer selbstständig gemacht und sind nun auf der Suche nach Personal? Dann haben wir hier eine kleine Hilfestellung für Sie.

Damit Sie möglichst viele potenzielle Kandidaten erreichen, ist eine Nutzung unterschiedlicher Kanäle essenziell. Dazu gehören v. a. Anzeigen in Lokalzeitungen, Inserate in Online-Jobbörsen und die Meldung der freien Stelle bei der Bundesagentur für Arbeit. Einen weiteren Kanal stellen Messen dar – Sie bieten hervorragende Voraussetzungen, um schnell fündig zu werden, da Sie hier direkt ins persönliche Gespräch mit potenziellen Mitarbeitern kommen können.

Da das Angebot an Stellen riesig ist, müssen Sie sich mit Ihrer Anzeige von der Masse abheben. Dafür ist nicht nur der Inhalt entscheidend, sondern vor allem die Formatierung, welche auffallend und herausstechend gestaltet werden sollte. Inhaltlich sollte die Stellenanzeige Angaben wie erforderliche Qualifikationen und eine Beschreibung des Tätigkeitsfelds enthalten. Bieten Sie Ihren Mitarbeitern Boni wie z. B. Einkaufsgutscheine oder eine betriebliche Altersvorsorge sollte auch das in Anzeige hervorgehoben werden. Beim persönlichen Kennenlernen kann dann herausgefunden werden, ob sich der Bewerber mit dem Unternehmen identifizieren kann und ob er eine Bereicherung für das Franchiseunternehmen sein könnte.

Gesucht, gefunden – was kommt dann?

Wenn Sie den richtigen Kandidaten für Ihre freie Stelle gefunden haben und der Arbeitsvertrag unterschrieben wurde, kommen noch ein paar Aufgaben auf Sie zu.

Sie müssen Ihren Mitarbeiter bei der Krankenkasse, dem Finanzamt, der Berufsgenossenschaft und ggf. branchenspezifischen Ämtern anmelden. Weiters müssen Sie für die korrekte Erstellung der Lohn- bzw. Gehaltsabrechnung sorgen. Hinzu kommt die monatliche Abgabe des Gesamtbetrags der Sozialversicherungen an die Krankenversicherung sowie die Abgabe an die Unfallversicherung.

Sobald all diese Formalitäten berücksichtigt wurden, steht einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihrem Personal nichts mehr im Weg.

Was sind Franchise-Unternehmen?

Berufliche Unabhängigkeit, der eigene Chef werden und letztendlich eigenständiger und unabhängiger leben und arbeiten – davon träumen Tausende von Mitarbeitern. Immer mehr Menschen entscheiden sich für die Gründung eines Franchiseunternehmens, wenn sie den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. In den letzten Jahren ist die Zahl der Franchise-Unternehmen stetig gestiegen und sie erfreuen sich in der Branche großer Beliebtheit. Aber was ist ein Franchise-Unternehmen und warum gibt es immer mehr Start-ups? Ein Franchise-Unternehmen ist zunächst einmal im Grunde ein Vertriebssystem, das in einem einheitlichen Auftritt am Markt agiert, mit eigenständigen Unternehmen, die verschiedene Niederlassungen betreiben. Ein Franchiseunternehmen, also ein Franchisesystem, tritt als Franchisegeber auf und ein selbstständiger Unternehmer als Franchisenehmer.

Franchising-Unternehmen sind in fast alle Branchen und Veränderungen involviert. Ob Essen, Fitness oder Beratung, die Möglichkeiten, Ihr eigener Chef zu werden, sind nahezu grenzenlos. Grundsätzlich basiert Franchising auf der Partnerschaft zwischen dem Franchisegeber und dem Franchisenehmer, der die bestehenden und erfolgreichen Geschäftsmodelle des Franchiseunternehmens gegen Entgelt lizenzieren und vermarkten kann. Die Voraussetzungen für die Nutzung des Geschäftsmodells werden vom Franchise-Unternehmen bereitgestellt. In diesem Fall können Sie als Gründer stark von der vorhandenen Expertise des Franchise-Systems profitieren. In den meisten Fällen wurde das System bereits unzählige Male implementiert und Unternehmensgründungen begleitet .

Mit bewährten Produkten, vorgefertigten Aktionsplänen und Geschäftsstruktur minimieren Sie Ihr persönliches unternehmerisches Risiko, ohne mühsam eine eigene „Marke“ oder „Identität“ aufbauen zu müssen, sondern bestehende Franchise-Rechte zu verkaufen und zu vertreten zuerst seinen Kunden bekannt. Auf dem Weg in die Selbstständigkeit liegt ein entscheidender Vorteil, denn Sie können von Ihren vorhandenen Erfahrungen profitieren und können problemlos Produkte verkaufen, die von Kunden am Markt und in Ihrer Nähe akzeptiert werden.

Franchise-Gründer fangen nicht bei 0 an, sondern haben erfahrene Branchenexperten um sich und sind auch am geschäftlichen Erfolg interessiert. Wer sich selbstständig machen möchte und über das nötige Eigenkapital oder andere Finanzierungsmöglichkeiten verfügt, sollte unbedingt über die Gründung eines Franchising-Unternehmens nachdenken. Mit einem Franchiseunternehmen können Sie Ihre Karriere ohnehin unabhängiger, autonomer und aussichtsreicher gestalten.

Existenzgründung durch Franchise Unternehmen

Die Franchise Branche liegt 2020 weiter im Trend

Berufstätige träumen davon ein eigenes Unternehmen zu gründen, und dadurch endlich beruflich unabhängig und frei zu werden. Doch nur wer die richtige Geschäftsidee hat wird auch langfristig in der Selbstständigkeit erfolgreich sein. Sie haben bisher noch keine passende Geschäftsidee finden können? Dann verzweifeln Sie nicht! Es gibt heutzutage glücklicherweise noch weitere Möglichkeiten eine neue Existenz aufzubauen, vor allem durch die Gründung eines Franchise Unternehmen bieten potenziellen Selbständigen auch mit einem geringen Eigenkapital die Möglichkeit, in die Selbstständigkeit zu starten. Aber wie kommt über das Richtige Franchise Unternehmen zu konstanten und nachhaltigem Geschäftserfolg?

Die Vorteile ein Franchise Unternehmen zu starten

Die Franchise Branche ist ein eine der Geschäftsbranchen der Zukunft und konnte in vergangenen Jahren konstantes Wachstum und Umsatzanstiege verzeichnen. Aus den Innenstädten sind Franchise Unternehmen kaum mehr wegzudenken, sie sind mittlerweile im Mainstream akzeptiert und bilden erfolgreiche Geschäftsmodelle ab. Franchise Systeme haben den Vorteil, dass sie eine einheitliche Unternehmenskultur leben und verkörpern. Auch Marketingstrategien, Angebotsaktionen oder Mitarbeiterschulungen sind oftmals von Franchisegeber organisiert und geplant.  Doch was bedeutet das für Sie als Partner und warum profitieren Sie von diesen Maßnahmen?

Grundsätzlich ist es so, dass sie schon bekannte und oftmals große Marke als Franchisenehmer repräsentieren. Das bedeutet Sie müssen gar nicht mehr für Bekanntheit sorgen und das System und die Marke erklären, da dem Großteil der Kunden schon bewusst ist, was vom Franchise Unternehmen vertrieben wird. Als Lizenzpartner hat man somit den entscheidenden Vorteil sich grundsätzlich auf die Kundengeninnung und -bindung kümmern zu können, damit konstante Umsätze garantiert sind. Ein weiterer nicht außer Acht zu lassender Aspekt ist, dass Kunden ihr Produktsortiment schon bekannt ist und das Franchise Unternehmen die Produktpalette schon hinsichtlich der Effizienz optimiert hat. Die Gefahr ineffiziente Produkte im Angebot zu haben minimiert sich und durch regionale Produktangebote können Sie oftmals auch in einem Franchise System für die nötige Flexibilität und einen persönlichen Touch sorgen.

Wer sich für den Existenzaufbau mit einem Franchise Unternehmen entscheidet kann grundsätzlich auch von der Expertise und den Erfahrungswerten des Partners und der verschiedenen Lizenzpartner profitieren. Dieses Netzwerk kann sehr wertvoll für Sie als angehender Lizenznehmer werden, da sie von schon etablierten und erfolgreichen Franchisenehmern das notwendige Know-How bekommen können, sowie hilfreiche Businesstipps geradezu auf Sie warten. Deshalb können Franchise Unternehmensgründer meist auch schneller Geschäftserfolge feiern. Doch dies ist nicht der einzige Aspekt, warum Franchise Unternehmer oftmals schneller ein laufendes, sich tragendes Geschäft führen. Bei einer Einzelgründung müssen Sie als Unternehmer einige langwierige und komplexe Aufgaben dauerhaft bewältigen und durchführen. Beispielsweise müssen administrative Aufgaben bewältigt werden und auch behördliche Hürden müssen von Zeit zu Zeit genommen werden, um den Geschäftsbetrieb am Laufen halten zu können. Den großen Vorteil, den Franchise Unternehmen dahingehend haben ist, dass sie diese mühsamen und komplexen Aufgabenbereiche in einigen Fällen „outsourcen“ können und die zentrale Verwaltung des Franchise Unternehmens diese Aufgaben für Sie als Franchisenehmer bewältigen. Das Franchisesystem hat in vielen Fällen die notwendigen Kapazitäten und generell Erfahrung bei der Bewältigung dieser Aufgaben und Hürden, somit können Sie sich als Franchisenehmer ausschließlich auf die Kundengewinnung, die Unternehmensstrategie und effizientere Arbeitsabläufe konzentrieren. Viele Einzelgründer unterschätzen den Aufwand, der mit einer Unternehmensgründung verbunden ist, daher ist es immer sinnvoll, einen Partner mit Expertise und Know-How im Rücken zu wissen.

Ein nächster toller Nebeneffekt bei der Unternehmensgründung mit einem Franchise System ist, dass Sie als Franchisepartner sich kaum mit langwierigen und oftmals sehr harten Verhandlungen mit Lieferanten auseinandersetzen müssen. Das Franchise Unternehmen kann in einigen Fällen auf gut ausgehandelte Lieferantenkonditionen zurückgreifen und Ihnen somit nicht nur Zeit, sondern auch bares Geld sparen. Sie müssen also nicht bei 0 starten, sondern können sich Schritt für Schritt als wichtiger Teil eines Franchise Systems etablieren und entwickeln.

Einzelgründer vs. Franchisegründer? Was Sie wissen sollten

Abschließend kann man erkennen, dass Einzelgründungen zwar speziell und individuell sind, aber auch wesentlich komplizierter in Planung, Umsetzung und Durchführung sind. Sie haben als Einzelunternehmer wenig bis keine Unterstützung bei behördlichen, oder administrativen Aufgaben, oder müssen diese Aufgaben kostenintensiv von Mitarbeitern oder Dritten durchführen lassen. Sie tragen somit die volle Verantwortung für den Unternehmenserfolg, und können bei Problemen nicht auf eine starke Partnerschaft mit einem Franchise Unternehmen bauen.

Wer erfolgreich in den Franchise Sektor starten möchte, muss eine gehörige Menge an Arbeitseinsatz, Leidenschaft und Durchsetzungsvermögen investieren, um auch langfristig ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen zu können. Informieren Sie sich heute noch über die besten Franchise Unternehmen und starten sie in einer Branche, die genau ihrer Leidenschaft und ihren Vorstellungen entspricht. Die berufliche Selbstständigkeit wartet schon auf Sie!

Franchise Startkaptial

Startkapital im Franchise

Franchise-Kapital ist Kapital, welches zum Eröffnen eines Franchise-Geschäfts gebraucht wird. Damit ein Franchise auf den Markt kommen kann, benötigen Sie definitiv Eigenkapital.

Folgende wichtige Faktoren sind erforderlich: Kapitalanforderungen, Gründungsdarlehen, Darlehen, Subventionen usw. In den meisten Franchise-Sektoren ist Eigenkapital notwendig, aber es gibt auch Franchise-Bereiche, in denen es möglich ist, ein Franchise-System mit geringem oder gar keinem Kapital aufzuziehen.

Eigenkapital oder Fremdkapital wird jedoch auch während des laufenden Betriebs dauerhaft benötigt, insbesondere wenn Sie Ihr Geschäft vergrößern oder breiter aufstellen möchten. Kredite oder Unterstützungsprogramme werden daher oftmals genutzt, um ausreichend Kapital zu erhalten und das Business profitabler zu machen.

Leitworte angesagter Franchise-Systeme

Leitworte um mit Franchise Systemen erfolgreich in die Selbstständigkeit zu starten

FranchiseCHECK.de, die unangefochtene Nummer 1 in Social-Media, verschafft Ihnen den Franchise Überblick.

Heutzutage gibt es unzählige Franchise-Unternehmen auf dem Franchisemarkt. Innerhalb kürzester Zeit erhalten Sie einen Überblick über die einschlägigen Franchise-Portale. In Branchen unterteilt, nach dem notwendigen Kapital aufgeschlüsselt oder geordnet nach bestimmten, spezifischen Interessen, Sie finden Sie auf den Vergleichsportalen ein breites Spektrum an Franchiseangeboten.

Für interessierte Gründer ist es auch sehr wichtig zu wissen, welche Interessen die Franchise-Systeme haben und in den Vordergrund stellen. Hierzu präsentiert FranchiseCHECK.de den Keyword-Index der aktuellen Franchise-Unternehmen.

Was ist ein Leitwort?

Ein Schlüsselwort / Leitwort kann aus einem einzelnen Wort oder einer einzelnen Satzpassage bestehen, z. B. wenn es um ein Leitprinzip in Form einer Vorgehensweise für eine Veranstaltung geht. Bei der Suche nach Franchise-Konzepten sind die Schlüsselwörter jedoch maximal 1 bis 3 Wörter lang.

Die häufigsten Stichwörter bei der Suche nach aktuellen Franchise-Unternehmen auf einen Blick.

Für die zukünftigen Gründer, die eine Geschäftsidee suchen, um in die Selbstständigkeit starten zu können, ist es interessant zu wissen, an welchen Geschäftsideen andere, schon erfolgreiche Gründer interessiert waren. Das Keyword-Verzeichnis auf FranchiseCHECK.de bietet einen sehr guten und detaillierten Überblick über die Interessen anderer Franchise-Gründer. Dieses Verzeichnis besteht aus den am Häufigsten gesuchten und gefragtesten Schlüsselwörtern und Suchbegriffen für moderne Franchise-Unternehmen. Dieser Richtlinienkatalog vermeidet selbstständig mögliche Fehlerquellen, wie beispielsweise einen Tippfehler während der Eingabe eines Suchwortes. Eine Sortierung von A-Z der einschlägigen Schlüsselwörter vereinfacht die Suche nach bestimmten Franchise-Systemen oder Franchisebranchen. Ein Blick auf die Überblicksseite des Franchiseunternehmens zeigt dem Interessenten dann den richtigen Inhalt an.

Alle Infos hierzu wurden auch auf FranchiseCHECK.de, firmenpresse.de, trendkraft.de und pressebox.de veröffentlicht.